Vorwort

Coop wächst und gewinnt Marktanteile

Die Coop-Gruppe entwickelte sich 2017 erfolgreich weiter und baute ihre Position kontinuierlich aus: Auf der einen Seite sorgten neue Formate und Produktinnovationen sowie ein organisches Wachstum dafür, dass Coop im Detailhandel ihre Marktposition auf dem Schweizer Markt weiter ausbauen konnte. Auf der anderen Seite konnten der Bereich Grosshandel / Produktion klar zulegen. Insgesamt erzielte die Coop-Gruppe einen Umsatz von 29,2 Milliarden Franken. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 3,1%. Unser Nachhaltigkeitsumsatz stieg um 10,4% auf 4,3 Milliarden Franken. Coop wurde Weltmeisterin der Nachhaltigkeit und konnte sich in über 100 Kategorien gegen 147 internationale Retailer durchsetzen.

Der Nettoerlös im Detailhandel stieg auf 17,4 Milliarden Franken. Sowohl Supermärkte als auch Fachformate legten zu. Damit verbunden war eine klare Verbesserung der Marktanteile: In unseren Supermärkten steigerten wir die Kundenfrequenz deutlich um 5,7%.

Erneut konnten wir uns als Innovationsführerin im Schweizer Detailhandel klar behaupten. Mit dem Karma-Shop eröffneten wir einen Laden exklusiv für vegetarische und vegane Produkte mit höchster Kulinarik. Der beliebtesten Küche der Schweiz widmeten wir mit Sapori d’Italia ihren eigenen Laden. Mit Fooby schufen wir ein innovatives, plattformübergreifendes Format: Von der Verkaufsstelle bis zum mobilen Endgerät sind die neuesten Food-Trends jetzt jederzeit und überall greifbar. Mit dem Coop-Mega­store in Seewen haben wir den Einkauf mit Frische und Regionalität in marktähnlicher Atmosphäre zu einem neuen Erlebnis gemacht. Auch in den Bereichen Logistik und Produktion konnten wir 2017 ein starkes Zeichen setzen: Im Oktober eröffnete das Coop-Produktionszentrum Pratteln Salina Raurica, welches die Produktion von Cave und Chocolats Halba / Sunray sowie das modernste private Qualitätslabor der Schweiz beherbergt.

Der Nettoerlös des zweiten Standbeins Grosshandel / Produktion ist um 6,2% auf 13 Milliarden Franken gestiegen und hat sich damit im Jahr 2017 ausserordentlich positiv entwickelt. Die Transgourmet-Gruppe erzielte einen Nettoerlös von 9,1 Milliarden Franken und verzeichnete ein Wachstum von 6,3%. Damit setzte die Gastronomiegrosshändlerin ihren Weg an die Spitze des europäischen Abhol- und Belieferungsgrosshandels fort. Die Transgourmet-Gruppe widmete sich 2017 weiter dem Ausbau des Foodservice. Durch die Übernahme von Gastronovi, einem Anbieter für digitale Lösungen für die Gastronomie, sowie des Getränkedienstleisters Team Beverage bietet Transgourmet nun das ganze Leistungsspektrum im Gastronomiegrosshandel an. Mit der Einführung der Nachhaltigkeits­eigenmarke Vonatur in Österreich ist Transgourmet zudem die erste internationale Gastronomiegrosshändlerin, die flächendeckend nachhal­tige Produkte anbietet.

Die Bell-Gruppe beschloss im April 2017 ihre Umfirmierung in Bell Food Group AG und konkretisierte damit ihre strategische Neuausrichtung der letzten Jahre. Die Bell Food Group hat sich vom Schweizer Fleischver­arbeiter zum führenden Fleisch-, und Convenience-Spezialisten in Europa entwickelt und gliedert sich neu in die Bereiche Bell, Hilcona und Eisberg. Mit der Übernahme der Hügli Holding AG zum 15. Januar 2018 ergänzt die Bell Food Group ihre Geschäftstätigkeit mit dem Bereich haltbarer Con­venience-Produkte.

Unsere E-Commerce-Offensive setzten wir 2017 fort und erzielten ein Umsatzwachstum von 18,5% auf 1,7 Milliarden Franken. Mit einer digitalen Fleisch-, Fisch- und Käsetheke konnte Coop@home seine Servicepalette stark ausbauen. Die Online-Shops für Heimelektronik verzeichneten mit einem Wachstum von 25,8% und einem Umsatz von 432 Millionen Franken einen starken Anstieg. Mit über 1 100 Pick-up-Stationen verfügt Coop zudem über das grösste plattformübergreifende Netz an Abhol­stationen in der Schweiz.

Mit ihren vielfältigen Innovationen macht Coop die Zukunft des Detail­handels bereits heute erlebbar. Die Digitalisierung und der Kompetenz­ausbau in den Bereichen Detailhandel und Grosshandel / Produktion sorgen dafür, dass unsere Produkte künftig noch frischer und schneller zu unseren Kundinnen und Kunden gelangen. Dafür sorgen unsere über 86 000 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen wir hiermit herzlich danken.

 

Hansueli Loosli
Präsident des Verwaltungsrates
Joos Sutter
Vorsitzender der Geschäftsleitung