Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion

Die Transgourmet-Gruppe baut ihre Kompetenz in den Bereichen Seafood und Frische aus und setzt im Bereich Foodservice auf digitale Lösungen. Die Bell Food Group erweitert ihr Know-how in Sachen Frische und Convenience und entwickelt nachhaltige und zukunfts­weisende Produkte. Die Coop-Bäckereien sorgen mit Frischteig für noch frischere Brote in den Verkaufs­stellen. Cave stellt den ersten eigenen Spumante-Schaumwein her.

14 170

Nettoerlös Mio. CHF

145

Verkaufsstellen / Märkte

42 384

Mitarbeitende

1 014 532

m2 Verkaufsfläche

Transgourmet-Gruppe

Mit der Tochtergesellschaft Transgourmet Holding AG ist die Coop-Gruppe im Abhol- und Belieferungs­­grosshandel in Deutschland, Polen, Rumänien, Russland, Frankreich, Österreich und der Schweiz aktiv. Die Transgourmet-Gruppe erwirtschaftete 2018 mit 145 Cash & Carry-Märkten und dem Belieferungs­grosshandel einen Nettoerlös von 9,7 Milliarden Franken, was einem Zuwachs von 6,9 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Damit konnte sie ihre Position als Nummer zwei im europäischen Grosshandel weiter ausbauen. Transgourmet erwirt­schaftete 2018 mit nach­haltigen Sortimenten einen Umsatz von 291 Millionen Franken. Dies war nur dank eines ausser­gewöhnlichen Engage­ments möglich, da der Entwicklungs­stand von nach­haltigen Sortimenten im Grosshandel bei weitem nicht so hoch ist wie beispielsweise im Detailhandel.

 

28 987

Mitarbeitende

9 710

Nettoerlös Mio. CHF

145

Märkte

 

Das Jahr 2018

  • Wachsende Seafood-Kompetenz bei Transgourmet
  • Mehr Frische bei Transgourmet
  • Stärkung der Getränkekompetenz
  • Transgourmet setzt auf digitalen 360-Grad-Service
  • Ausbau der Transgourmet-Sortimente: Nachhaltig, erschwinglich und exklusiv
  • Fundament für Wachstum: neue Standorte mit nachhaltiger Architektur
  • Digitalisierung steigert Effizienz in der Warenwirtschaft
  • Ausgezeichnete Nachhaltigkeit bei Transgourmet
  • Transgourmet setzt grenzübergreifend auf nachhaltige Logistik

Details zu diesen Themen

 
 
 
 
Highlights aus den Ländergesellschaften
der Transgourmet-Gruppe:

Produktion

Zur Coop-­Gruppe zählen auch zahlreiche Produktions­betriebe, allen voran die Bell Food Group, an der Coop Mehrheits­aktionärin ist. Mit der Bell Food Group, die zu den führenden Unter­nehmen im Bereich der Fleisch­verarbeitung und der Produktion von Convenience-Produkten in Europa gehört, verfügt Coop über ein starkes internationales Standbein.

Der Nettoerlös des Bereichs Coop Genossenschaft Produktion wuchs 2018 auf 802 Millionen Franken. Hinzu kommt der Nettoerlös der Bell Food Group, der auf 4,1 Milliarden Franken wuchs. Der Gesamt­umsatz in der Produktion mit nachhaltigen Sortimenten belief sich 2018 auf 1,2 Milliarden Franken. Somit konnte Coop den Nachhaltig­keitsumsatz im Bereich Produktion um 15,7 % gegenüber dem Vorjahr steigern.

Bell Food Group

Im Berichtsjahr hat die Bell Food Group den Ausbau des Geschäfts­feldes Convenience weiter voran­getrieben. Per Januar 2018 übernahm Bell die beiden Firmen Hügli und Sylvain & Co. Der Bereich Convenience trägt neu rund ein Viertel zum Konzern­umsatz der Bell Food Group bei. Um die Vorwärts­strategie im Convenience-Segment zu finanzieren, hat die Bell Food Group im Juni 2018 eine Kapital­erhöhung durchgeführt. Durch die erfolgreiche Kapital­erhöhung konnte die Bell Food Group neues Kapital in Höhe von über 600 Millionen Franken generieren, das für die Übernahme von Hügli und weitere Investitions­projekte verwendet wird. Der Warenumsatz der Bell Food Group hat 2018 um 15,4 Prozent auf 4,1 Milliarden Franken zugenommen. Das Absatz­volumen liegt mit 542,9 Millionen Kilogramm um 89,1 Millionen Kilogramm (+19,6 %) über Vorjahr. Das Wachstum ist auf die Akquisitionen, Währungs­effekte und organisches Wachstum zurückzuführen.

Hügli ist in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Suppen, Saucen, Desserts und Gewürzen tätig und beschäftigt rund 1 500 Mitarbeitende. Das Unternehmen betreibt insgesamt zehn Produktions­standorte in der Schweiz, in Deutschland, Italien, Spanien, den Niederlanden, in Tschechien und Gross­britannien. Mit dem auf haltbare Convenience-Produkte ausgerichteten Sortiment von Hügli kann die Bell Food Group ihr bestehendes Angebot an ultrafrischen und frischen Convenience-Produkten ideal ergänzen. Auch die Vertriebs­kanäle sind komplementär auf den Detailhandel und auf die Gastronomie ausgerichtet. Hinzu kommt, dass die Bell Food Group mit Hügli ihre Präsenz in wichtigen europäischen Märkten stärken kann.

Sylvain & Co. gehört im Bereich der Ultrafrisch-Convenience zu den wichtigsten Anbietern in der Schweiz und hat ihren Sitz im waadt­ländischen Essert-sous-Champvent. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung von frischen und konsum­fertigen Salaten, Gemüse und Früchten und beschäftigt rund 180 Mitarbeitende. Mit der Übernahme von Sylvain & Co erweitert Eisberg in der Schweiz ihre Produktions­kapazität in dieser wachsenden Warengruppe. Die Integration der beiden Unternehmen verläuft planmässig und erste Synergie­potenziale konnten bereits realisiert werden.

 

11 465

Mitarbeitende

4 059

Nettoerlös Mio. CHF

 
 
Das Jahr 2018

  • Bell Food Group investiert in kultiviertes Fleisch
  • Hilcona erweitert Angebot an vegetarischen Produkten

Details zu diesen Themen
 
 
Weitere Informationen

www.bellfoodgroup.com

Factsheet
 
 
 
 
Highlights aus der Bell Food Group:

Coop-Produktionsbetriebe

Das Jahr 2018

  • Grosser Erfolg mit Backspezialitäten aus dem Holzbackofen
  • Grosse Investitionen in Hausbäckereien und Frischteig
  • Cave startet Produktion von Spumante-Sekt
  • 60 Millionen Franken Exportumsatz bei Chocolats Halba / Sunray

Details zu diesen Themen

 
 
 
 
Highlights aus den
Coop-Produktionsbetrieben: