Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion

Mit dem Kauf von GM Foods in Spanien steigt Transgourmet in den grössten Gastronomie-Markt Europas ein. Als Antwort auf den Trend der fleisch­freien Ernährung wird die inter­nationale Produkt-Marke “Plant-based” lanciert. Die Corona-Pandemie belastet nach wie vor den Geschäfts­gang von Gastro-Zulieferern und somit auch der Transgourmet-Gruppe. Die Bell Food Group tätigt umfassende Investitionen und die Coop-Produktions­betriebe überzeugen mit heraus­ragenden nachhaltigen Projekten.

13 711

Nettoerlös Mio. CHF

219

Verkaufsstellen / Märkte

45 214

Mitarbeitende

1 204 221

m2 Verkaufsfläche

Transgourmet-Gruppe

Mit der Tochtergesellschaft Transgourmet Holding AG ist die Coop-Gruppe im Abhol- und Belieferungs­grosshandel in Deutschland, Polen, Rumänien, Russland, Frankreich, Österreich, der Schweiz und neu auch in Spanien aktiv. Wie alle Gross­händler hatte auch Transgourmet weiterhin mit den Konsequenzen der Corona-Pandemie zu kämpfen, konnte sich aber gut erholen. Dies führte dazu, dass sie 2021 mit ihren Cash & Carry-Märkten und dem Belieferungs­grosshandel einen Nettoerlös von 9.1 Milliarden Franken erzielte, was einer Steigerung von 12.2% entspricht. Die Position als Nummer zwei im europäischen Grosshandel konnte Transgourmet auch im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Mit nachhaltigen Sorti­menten erwirtschaftete Transgourmet 2021 einen Umsatz von 478 Millionen Franken.

 

31 425

Mitarbeitende

9 100

Nettoerlös Mio. CHF

219

Märkte

 

Das Jahr 2021

  • Transgourmet expandiert nach Spanien
  • Transgourmet lanciert neue inter­nationale Marke “Plant-based”
  • Newcomer-Award für “The Green Mountain”-Burger
  • Entlastung des Küchen­personals mit Smart Cuisine
  • Einheitliche IT-Landschaft
  • Transgourmet Schweiz engagiert sich gegen Food Waste
  • Spatenstich für neuen Gastronomie-Grossmarkt in Österreich

Details zu diesen Themen

 
 
 
 
Highlights aus den Ländergesellschaften
der Transgourmet-Gruppe:

Produktion

Zur Coop- Gruppe zählen auch zahlreiche Produktions­betriebe, allen voran die Bell Food Group, an der Coop Mehrheits­aktionärin ist. Mit der Bell Food Group, die zu den führenden Unternehmen im Bereich der Fleisch­verarbeitung und der Produktion von Convenience-Produkten in Europa gehört, verfügt Coop Coop über ein starkes inter­nationales Standbein.

Der Nettoerlös des Bereichs Coop Genossenschaft Produktion betrug 2021 820 Millionen Franken. Hinzu kommt der Nettoerlös der Bell Food Group, der auf fast 4.2 Milliarden Franken wuchs. Der Gesamtumsatz in der Produktion mit nachhaltigen Sortimenten belief sich 2021 auf rund 1.5 Milliarden Franken. Somit konnte Coop den Nachhaltigkeits­umsatz im Bereich Produktion um 2.2% gegenüber dem Vorjahr steigern.

Bell Food Group

Dank einem starken Retailgeschäft konnte die Bell Food Group 2021 an das gute Vorjahr anknüpfen und verzeichnete ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Hauptverantwortlich für den guten Geschäftsgang war das Kerngeschäft mit Fleischwaren und Convenience-Produkten im Heimmarkt Schweiz. Zum erfolgreichen Geschäftsverlauf haben alle Geschäftsbereiche beigetragen.

Der Geschäftsbereich Bell Schweiz erzielte erneut ein gutes Ergebnis in allen Warengruppen. Einen wichtigen Beitrag leisteten insbesondere die Bereiche Geflügel und Seafood, die seit Jahren ein kontinuierliches Wachstum aufweisen. Einfluss auf den Geschäftsgang hatte die teilweise Rückkehr des Einkaufstourismus, der im Berichtsjahr aber noch nicht das Niveau von vor der Pandemie erreicht hat.

Im Geschäftsbereich Bell International ist die strategische Fokussierung auf nachhaltige Geflügelprodukte und internationale Rohschinkenspezialitäten weiterhin erfolgreich. Das Geschäft mit Bio-Geflügel konnte im Berichtsjahr deutlich zulegen. Dank einer attraktiven Sortimentsgestaltung mit qualitativ hochwertigen Spezialitäten und innovativen Verpackungslösungen konnte sich die Bell Food Group im Segment Rohschinken in einem insgesamt rückläufigen europäischen Rohschinkenmarkt ebenfalls gut behaupten.

Nach einem coronabedingt schwierigen Vorjahr konnte sich der Geschäftsbereich Convenience 2021 leicht erholen. Hauptverantwortlich war auch hier ein guter Geschäftsverlauf im Schweizer Retail. Zudem profitierte der Geschäftsbereich von steigenden Absätzen in den Bereichen Food Service und To-Go-Convenience. Erfreulich verlief das Geschäft mit vegetarischen und veganen Produkten, das im Berichtsjahr deutlich zulegen konnte.

 

11 881

Mitarbeitende

4 152

Nettoerlös Mio. CHF

 
 
Das Jahr 2021

  • Pandemie beeinflusst Geschäftsgang
  • Strategische Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft

Details zu diesen Themen
 
 
Weitere Informationen

www.bellfoodgroup.com

 
 
 
 
Highlights aus der Bell Food Group:

Coop-Produktionsbetriebe

Das Jahr 2021

  • HALBA sichert sich 1. Platz beim “Easter Scorecard”-Rating
  • Swissmill setzt auf Upcycling
  • Neubau für Kosmetikproduktion bei Steinfels

Details zu diesen Themen

 
 
 
 
Highlights aus den
Coop-Produktionsbetrieben: